3 Angesagte Modetrends des Jahres und ihre Alternativen

von Sarah Schwaemmlein | Trends | 26.06.2018
3 Angesagte Modetrends des Jahres und ihre Alternativen

Wir haben dieses Jahr schon über die meisten Modetrends berichtet - egal ob Schuhe, Hosen oder Kleider - wir freuen uns jedes Jahr über neue Kollektionen und spannende Design Updates. Während wir es lieben, auf der Suche nach neuen It-Pieces durch die Läden zu ziehen oder genauer gesagt uns durch die Online Shops zu klicken, gibt es allerdings bei manchen Stücken eine ernüchternde Erkenntnis.

So sehr uns vielleicht ein Trend am Model oder auf der Stange gefällt - wenn wir ihn selber tragen sind wir gar nicht mehr so sehr davon angetan. Das ist ärgerlich, aber leider auch ganz normal schließlich haben wir alle verschiedenen Figuren und sind unterschiedliche Typen. (Falls du herausfinden willst, welcher Figurentyp du bist, dann lies hier)

Ich habe mir drei Trends rausgesucht, die mir momentan überall begegnen, die ich selber aber nicht so ganz überzeugend an mir finde. Welche einfacheren Alternativen mir dazu einfallen, zeig ich euch hier.

  1. Dad Sneakers
  2. Latzhosen
  3. Off Shoulder

3 Angesagte Modetrends des Jahres und ihre Alternativen

Dad Sneakers

Ob Dad Sneakers, Chunky Sneakers, Ugly Sneakers oder einfach klobige Schuhe - für diesen Trend gibt es viele Bezeichnungen. Jeder hat seine eigene Meinung dazu:  Viele finden den Trend furchtbar, andere feiern ihn total.

Ich muss sagen, wenn ich den Trend bei meinen Lieblingsbloggern im Social Media sehe, finde ich ihn toll aber ehrlich gesagt habe ich noch Zweifel den Trend selbst zu tragen und zu kombinieren. Zum Glück sind auch Plateau Sneakers dieses Jahr noch total im Trend und für mich sind die eine Art Light-Version der Dad Sneakers. Sie sind ein toller Blickfang, doch gleichzeitig dezent genug um sie mit Vielem kombinieren zu können.

3 Angesagte Modetrends des Jahres und ihre Alternativen

Latzhosen

Ich erinnere mich noch daran, als Latzhosen vor ein paar Jahren schon mal ein Comeback gefeiert haben, und ich mir total begeistert ebenfalls eine Latzshorts gekauft habe. Leider verbrachte sie die meiste Zeit in meinem Schrank, weshalb ich dieses Jahr etwas zurückhaltender bin bei dem Kauf einer Latzhose. Ehrlich gesagt, bin ich ständig auf der Suche, denn jedes Mal wenn ich den Trend sehe bin ich ein totaler Fan, aber mein perfektes Modell habe ich scheinbar noch nicht gefunden.

Falls es euch genauso geht, haltet auch nach Latzhosen aus Stoff Ausschau (das Styling fällt einem manchmal leichter als mit dem dominanten Jeansstoff), denn sie erinnern meist mehr an einen Jumpsuit als an einen Blaumann. Ansonsten sind auch Latzröcke sehr in und meiner Meinung nach, haben sie den Vorteil, dass sie sehr an ein Kleid erinnern oder oft auch wie ein Jeans Slip on Dress geschnitten sind. Sie sind sehr feminin und sind deshalb etwas einfacher.

3 Angesagte Modetrends des Jahres und ihre Alternativen

Off-Shoulder

Obwohl einige den Off-Shoulder Schnitt dieses Jahr schon als out bezeichnet würdem, begegnet man ihm dennoch in vielen neuen Kollektionen und ich bin froh darüber. Allerdings habe ich auch hier meine Schwierigkeiten: Für breite Schultern ist der Trend nicht unbedingt der Beste und trägerlose Bhs zählen auch nicht unbedingt zu meinen Favoriten, wobei diese eigentlich ein Muss bei diesem Look sind.

Eine leichter Alternative zu diesem Trend sind allerdings Cold Shoulder oder Cut Out Shirts. Entweder sie haben noch Extraträger oder sind relativ hoch geschlossen, wodurch sie nicht ganz so viel preisgeben aber dennoch genug.

Wie ihr seht, gibt es auch einige Alternativen zu den aktuellsten Trends, so dass wir ein bisschen Spielraum haben, wenn die gerade zu gehypten Teile vielleicht nicht ganz so zu uns selbst passen.

Was haltet ihr von den aktuellen Trends und welche Alternativen bevorzugt ihr? 

Love, SarahSarah Schwaemmlein
Interessant?

Teile diesen Blog mit deinen Freunden!

KOMMENTIERE DIESEN BLOG