Kurvige Weihnachten: Unsere liebsten Plus Size Looks für die Festtage

von Hanna Wolf | Styles | 03.12.2016
Kurvige Weihnachten: Unsere liebsten Plus Size Looks für die Festtage

Weihnachten steht vor der Tür und jede echte Fashionista verspürt langsam ein leichtes Kribbeln in der Magengegend: Was ziehe ich nur an bei all den Festtagen? Besonders schwer fällt diese Entscheidung oft kurvigen Fashionistas. Wie setze ich meine Kurven gekonnt in Szene und verstecke meine Problemzonen? Das Gute: Der Plus-Size Markt wird immer größer und Shops wie Evans bieten eine große Auswahl an Plus-Size Mode für jede Gelegenheit. Wir zeigen euch, welche DOs und DONTs ihr beachten solltet, damit ihr an Weihnachten eine super Figur macht. 

1. Man beachte Farbe, Form und Material

Ein großer Fehler ist es zu denken, dass Plus-Size-Mode immer weit und unförmig sein muss. Das Gegenteil ist der Fall: Kleidung sollte tailliert, aber nicht zu eng geschnitten sein. Dunkle Farben kaschieren Problemzonen, wohingegen helle Töne unsere Schokoladenseite zum Vorschein bringt. Wer sich gerne mit schönen Stoffen schmückt, sollte die Finger von Fleece, Samt sowie Strick lassen und dafür auf fließendes Material, wie Seide, setzen.  

2. Ablenkung ist alles

Um von Problemzonen abzulenken, helfen Accessoires besonders gut. Helle und schmale Gürtel wirken toll auf dunklen Kleidern und helfen die Aufmerksamkeit auf die vorteilhaften Stellen zu richten. Falls es kühler werden sollte, greift zu langen Cardigans oder taillierten Blazern, anstatt zu kurzen Jacken oder Boleros, da sie zusätzlich strecken und eurer Silhouette Form verleihen.  

3. Weniger ist mehr

Vorsichtig sein heißt es bei aufwendigen Applikationen, wie Rüschen, Volants, Samt oder Pailletten. Sie tragen schnell auf und lassen euch fülliger erscheinen, als ihr eigentlich seid. Auch dünne Träger vergrößern eure Arme und Schultern unvorteilhaft. Bedeckt eure Arme mit schönen Schals oder ¾ Ärmeln, sodass sie schmaler wirken.  

4. Ein bisschen Schummeln ist erlaubt

Alle Frauen dieser Welt setzten zur täuschenden Verlängerung ihrer Beine auf High Heels. Sie strecken nicht nur, sondern zaubern einen schönen Gang, der unser Selbstbewusstsein pusht! Ganz groß raus kam mit der Zeit vor allem Shaping Wear. Fast jeder Shop hat mittlerweile eine Reihe von Shaping Unterwäsche in seinen Regalen stehen. Kein Wunder, denn sie bringen als unsichtbare Begleiter Oberschenkel und Hüften in Topform. Frauen mit großer Oberweite sollten zudem auf einen passenden BH setzen, um gegen unangenehme Rückenschmerzen gerüstet zu sein.   

Love, HannaHanna Wolf
Kurvige Weihnachten: Plus Size Mode für die Festtage!
Interessant?

Teile diesen Blog mit deinen Freunden!

KOMMENTIERE DIESEN BLOG